Wegerich-Mix - PetSnack - das große Futterpflanzen-Programm im Topf für Ihr Heimtier

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wegerich-Mix

Wiesenpflanzen

Wegerich ist eine robuste heimische Wiesenpflanze und eine wertvolle Futterergänzung für Nager, Vögel, Schildkröten und Reptilien.

Wegerich

Wegerich

Wegeriche sind robuste heimische Wiesenpflanzen und das ganze Jahr über eine wertvolle Futterergänzung für Nager, Ziervögel, Schildkröten und Reptilien.
Die Tiere schätzen den Wegerich nicht nur wegen des hohen Wassergehalts, der in den grünen Teilen gespeichert wird. Darüber hinaus stellt die Pflanze ballaststoffreiche Pflanzenfasern - das unterstützt die Verdauung. Zudem liefert Wegerich Ihrem Liebling viel Calcium sowie Vitamin A.

Fast 200 Wegerich-Arten sind bekannt, aber natürlich eignen sich nicht alle gleich gut als Futterpflanze für Heimtiere. Im PetSnack-Sortiment sind mehrere ausgesuchte Arten lieferbar, die alle eine hervorragende Haltbarkeit bieten und über lange Zeit immer wieder austreiben.

Im Gegensatz zu den am Wegesrand wild wachsenden Pflanzen sind PetSnack-Wegeriche garantiert unbelastet.


Wegerich eignet sich hervorragend für

  • kleine Nager wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Mäuse

  • Vögel aller Art

  • Reptilien

  • Schildkröten


Die Tiere schätzen Wegerich nicht nur wegen des hohen Wassergehalts, der in den grünen Teilen gespeichert wird. Darüber hinaus stellt die Pflanze ballaststoffreiche Pflanzenfasern - das unterstützt die Verdauung Zudem liefert Wegerich Ihrem Liebling viel Calcium sowie Vitamin A.
Im Moment sind 3 verschiedene Wegerich-Arten in Produktion, weitere werden folgen.

Botanik und Herkunft
Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Wegeriche sind ausdauernde krautige Pflanzen und wachsen an Wegen (daher der Name), Weiden, Wiesen und auf Äckern. Erwachsene Pflanzen bilden einen eher unscheinbaren Blütenstand aus.
Wegeriche stammen ursprünglich aus Europa, sind aber inzwischen weltweit verbreitet.


Wussten Sie schon?

Bereits in der Antike, aber auch in Shakespeares ‚Romeo und Julia‘, wurden die Blätter des Wegerichs auf Wunden und entzündete Stellen aufgelegt. Seltener wurde auch eine Wirkung der Wegerichwurzel z.B. bei Menstruationsbeschwerden beschrieben.
Die antiken Ärzte Galenos und Dioscurides zählen in ihren Schriften zahlreiche Anwendungsgebiete für den Wegerich auf. So soll er bei allen bösartigen Geschwüren, Fäulnisprozessen, Ruhr, Blutungen, Asthma und Epilepsie Wirkung zeigen (Quelle: Wikipedia).

Standort und Pflege
Zunächst ein wertvoller Tipp: Ihr Tier wird diese Pflanze
sehr mögen und schnell kahl fressen. Wenn Ihnen das zu schnell geht, schneiden Sie - je nach Größe und Hunger des Tieres - einige Blätter ab und legen sie in den Käfig. So steuern Sie auf einfache Art, wie viel Ihr Liebling bekommt. Wegeriche sind aber sehr robust: selbst völlig kahl gefressene Pflanzen werden nachwachsen.

Sie halten Wegeriche von April bis Oktober
am besten draußen, im Winter im Zimmer an einer hellen, sonnigen Stelle. Ein Südfenster ist am besten geeignet.
Reichlich gießen: der Topfballen sollte nie völlig austrocknen! Wenn die Blätter welk werden, ist es noch nicht zu spät - aber höchste Zeit. Im Untersetzer kann kurzfristig gerne Wasser stehen; Staunässe sollten Sie aber unbedingt vermeiden.
Wenn Sie Ihren Wegerich im Sommer erwerben,
können sie auch im Freien weiterwachsen. Die Pflanzen brauchen dann aber eine kurze Eingewöhnung: stellen Sie sie in den ersten Tagen nicht in die volle Sonne.


Verwendung:
Katzen
Ziervögel
Meerschweinchen
Schildkröten
Kaninchen
Terrarium
Hamster
Futterinsekten

Aus zertifiziertem Bio-Anbau gemäß EU-Bio-Verordnung. Herkunft: Deutschland (Baden-Württemberg). Kontrollstelle: DE-ÖKO-006
Pflanzen aus dem PetSnack - Produktprogramm enthalten keine für Ihr Tier schädlichen Stoffe. Sie können daher bedenkenlos verfüttert werden.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü